Leitbild Impressum AGB

Deutsch Italiano




Craniosacrale Therapie

CST vermittelt einen weiten Ansatz in puncto Anwendbarkeit bei Patienten mit Spannungssyndromen unterschiedlicher Indikationsfelder. Sie verkn√ľpft die Behandlung des Bindegewebes des Zentralnervensystems sinnvoll mit faszialen Bezugspunkten des Bewegungsapparates und des Bindegewebes der Organe.

Es handelt sich im Kern um die klassisch methodischen Lehrinhalte der CST im Sinne von Magoun, wie sie z.B. auch von John Upledger nachbereitet wurden. Die besondere Pr√§gung erh√§lt die CST, da sie von esoterischen und klinisch nicht verifizierbaren Ans√§tzen befreit ist und umgekehrt durch osteopathische Techniken bereichert wird, also durch methodische Erg√§nzungen aus der eigentlichen Wurzel der Craniosakral-Therapie. Der Entdecker der craniosakralen Dynamik, der amerikanische Arzt William Garner Sutherland, verwies schon fr√ľh auf diese Verwurzelung in der Funktionellen Osteopathie und entwickelte umgekehrt selbst auch entsprechende K√∂rpertechniken, wie z.B. die ligament√§r-artikul√§ren Spannungstechniken (Funktionelle Gelenktechniken) im allgemeinen osteopathischen Kontext.

Das Besondere an der Craniosakral-Therapie ist ihre aussergew√∂hnliche Zartheit im Umgang mit faszialen Strukturen, die bis ins Sch√§delinnere und bis hinunter zum Kreuzbein reichen und ihre stille Kommunikation mit den Spannungsz√ľgen faszialer Verkn√ľpfungen mit den benachbarten Strukturen des viszero-somatischen Systems, also den Organen und dem Bewegungsapparat. So enden Behandlungen der Craniosakralen Therapie nicht im unmittelbar assoziierten Bereich der neurologischen Indikationen (Kopfschmerz, Schwindel, Tinnitus), sondern reichen weit hin√ľber ins orthop√§dische Feld und in die Behandlungsfelder der funktionellen Organerkrankungen (Asthma, Reizmagen, Menstruationsst√∂rungen). Um dieses Beispiel zu vertiefen: eine craniosakral-therapeutische Behandlung des Sakrums findet eben immer auch dort statt, wo √ľber den parasympathischen Anteil des vegetativen Systems eine entspannende Einflussm√∂glichkeit auf krampfartige Menstruationsschmerzen zu realisieren ist.

Gegenbeispiel Orthop√§die: die Flexions- und Extensionsbewegungen des cranialen Occiputs sind Ausdruck ihres Eingebundenseins in das Tonusgeschehen der Kopfgelenke (Occiput/Atlas/Axis), also nat√ľrlich auch der Nacken/Schultermuskulatur.

Hier setzt der Lehrgang CST an: es handelt sich um eine faszial geprägte und trotzdem klassische Ausprägung der subtilen Craniosakral-Therapie. Mittels dieser Vorgehensweise kann die Methodik auch ausserhalb der allgemeinen Osteopathie von Physiotherapeuten und Masseuren angewendet werden. Einzelne Kursmodule können auch bei den Fortbildungsserien der cura-Akademie in Parietaler Osteopathie und Viszeraler Osteopathie angerechnet werden.

Kursleitung:   Alfred Stollenwerk, Osteopath F.O., Heilpraktiker

F√ľr den Lehrgang CST ist der CST Basis-Kurs Voraussetzung. Die weiteren Kursen k√∂nnen in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Dies bietet maximale Flexibilit√§t in der Reihenfolge bis hin zur Komplettierung

Nach Abschluss der Fortbildungsserie ist eine Pr√ľfung zu absolvieren, die eine Voraussetzung f√ľr den Antrag zur Registrierung der Methode beim EMR und der ASCA darstellt.

Weiter Informationen zu den einzelnen Lehrgängen und zur Anmeldung finden Sie auf der Website von www.curakurse.ch 

 

 

 

Anatomy Travel    

Eine anatomische Reise im Verlauf der Trias (Arterien, Venen, Lymphgefässe und Nerven)

Gef√§sse und Nerven bilden das Transport- und Kommunikationssystem im menschlichen K√∂rper, √ľber welches der lebensnotwendige Zu- und Abtransport von N√§hrstoffen, Abbauprodukten und der Zellinformation erfolgt.

Jeglicher Regenerationsprozess ist von der Intaktheit dieses Systems abh√§ngig. In diesem Kurs erfahren Sie mehr ¬†√ľber den topographischen Verlauf und den Versorgungsgebieten der Trias. Je genauer die Kenntnisse √ľber diese Strukturen sind, desto qualifizierter ist der Einsatz der jeweiligen Behandlungstechniken und desto respektvoller k√∂nnen wir den Trias begegnen. Spannungs√§nderungen in der parietalen Wandung f√ľhren zur Druckzunahme und damit zur Einschr√§nkung der Transportsysteme. Diesbez√ľglich erfahren Sie auch wo in unserem K√∂rper Engp√§sse vorhanden sind die zu Krankheitssymptomen f√ľhren k√∂nnen.

 

Zur Anmeldung


Interdisziplinäre Massagetechniken

Weiterentwicklung klassischer medizinischer Massage

In diesem Kurs werden Massagetechniken vermittelt, die therapeutisch auf Haltungsherausforderungen einwirken. Spannungszunahmen im Muskelgewebe f√ľhren automatisch zu Bewegungseinschr√§nkungen. An und f√ľr sich bewegliche Elemente, so wie sie unsere Gelenke darstellen, k√∂nnen durch hypertone Muskeln zu unphysiologisch stehenden oder tragenden S√§ulen werden. Entz√ľndliche Prozesse und Arthrosen sind dann oft deren Konsequenz. Sichtbar wird dies schon im Vorfeld durch Haltungsbesonderheiten.

Mit verschiedensten medizinischen Massagetechniken nehmen wir Einfluss auf den Spannungshaushalt des Muskelgewebes, um diesen wieder anpassungsfähiger werden zu lassen. In diesem Kurs werden praxiserprobte fortgeschrittene Massagetechniken zusammen mit kompakter Anatomie vermittelt, um ein vertieftes Verständnis der Zusammenhänge zwischen Theorie und Praxis und somit bessere therapeutische Resultate zu erzielen.

Wenn wir verstehen, wie sich klinische Anatomie und Pathophysiologie auf unsere Patienten auswirken, können wir die geeigneten Entscheidungen treffen, welche Massagetechniken bestmöglich wirken. Muss die erhöhte Spannung abgebaut werden, oder handelt es sich um eine Schutzhaltung? Wenn ja, wie ist dann die weitere Vorgehensweise? Sie erfahren es im Unterricht.

Was bewirkt den eigentlichen Heilungsprozess? Ist es die Kenntnis der Anatomie oder ist es der gezielte Einsatz unserer Hände, die mit der menschlichen Anatomie in Kontakt treten? Bei unseren Teilnehmenden erfahren wir immer wieder, dass eine fortwährende Vertiefung der Kenntnisse anatomischer Strukturen die Qualität und die Sicherheit der behandelnden Hände ungemein verbessert und somit die Hände belehrt. Emotional warmherzige Hände des Therapeuten geben der nonverbalen Kommunikation mit dem Patienten dann den zusätzlichen positiven Behandlungscharakter.

Behandlungsbeispiele:

Verschiedenste Statik-Veränderungen der Wirbelsäule wie Hyperlordosen und Hyperkyphosen

Anteriorisierte- und Posteriorisierte Beckenkippungen

Behandlung der Übergänge zwischen Rippen und Brustbein (costosternale Zone)

Behandlung der Übergänge im Bereich der Sterno-Clavikulargelenke

Behandlung der Übergänge im Bereich des Schultergelenks (Acromio-Clavikulargelenk)

Verbindungsstrukturen zwischen Schulterblatt und Rippen sowie zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule

 

Zur Anmeldung


Überblick zu den Kursinhalten der Manuellen Matrixtherapie 
Zentraler Diaphragma Kurs
Im¬†Zentralen Diaphragma Kurs¬†wird der Zugang zur Manuellen Matrixtherapie in theoretischer und praktischer Form erlernt. Zum einen ist es von grosser Bedeutung zuerst die physiologische Zusammensetzung unterschiedlichster Matrixstrukturen zu kennen, zum anderen aber auch zu erfahren, warum sich die Matrix durch eine statisch monotone Lebensweise, so wie wir sie in unserem Zivilisationsleben oft vorfinden, ver√§ndert. Sie lernen mit ihren H√§nden zu sp√ľren, wie sich eine physiologische und ver√§nderte Matrixzusammensetzung anf√ľhlt und wie sie diese erfolgreich behandeln k√∂nnen. Sie werden sp√ľren lernen, wie sich eine Gewebsatmung anf√ľhlt.
Lassen Sie sich √ľberraschen, wie gering der manuelle therapeutische Aufwand ist, um eine zu hohe, mechanisch gespeicherte Energie in der Matrix zu l√∂sen.
Inhalte des theoretischen Unterrichts 
Im¬†Zentralen Diaphragma Kurs¬†wird der Zugang zur Manuellen Matrixtherapie in theoretischer und praktischer Form erlernt. Zum einen ist es von grosser Bedeutung zuerst die physiologische Zusammensetzung unterschiedlichster Matrixstrukturen zu kennen, zum anderen aber auch zu erfahren, warum sich die Matrix durch eine statisch monotone Lebensweise, so wie wir sie in unserem Zivilisationsleben oft vorfinden, ver√§ndert. Sie lernen mit ihren H√§nden zu sp√ľren, wie sich eine physiologische und ver√§nderte Matrixzusammensetzung anf√ľhlt und wie sie diese erfolgreich behandeln k√∂nnen. Sie werden sp√ľren lernen, wie sich eine Gewebsatmung anf√ľhlt. Lassen Sie sich √ľberraschen, wie gering der manuelle therapeutische Aufwand ist, um eine zu hohe, mechanisch gespeicherte Energie in der Matrix zu l√∂sen.
Zusammensetzung und Funktionen der extrazellulären und intrazellulären Komponente-Kommunikation beider Kompartimente und Reaktionen auf Be- und Entlastung 
Zusammensetzung und Funktionen der extrazellulären und intrazellulären Komponente-Kommunikation beider Kompartimente und Reaktionen auf Be- und Entlastung 
Zusammensetzung und Funktionen der extrazellulären und intrazellulären Komponente-Kommunikation beider Kompartimente und Reaktionen auf Be- und Entlastung
Das Verständnis der Kommunikation von der zellulären Ebene bis zum gesamten Organismus (die Körpersprache des Menschen lesen und
verstehen)
 

 

Das Verständnis der Kommunikation von der zellulären Ebene bis zum gesamten Organismus (die Körpersprache des Menschen lesen und verstehen)
Das Verständnis der Kommunikation von der zellulären Ebene bis zum gesamten Organismus (die Körpersprache des Menschen lesen und verstehen)

 

 

Zusammensetzung und Funktion unterschiedlichster Matrixstrukturen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlauf der Fascienketten, deren Funktionen und die Bedeutung von Restriktionen in diesen Ketten

Verlauf der Fascienketten, deren Funktionen und die Bedeutung von Restriktionen in diesen Ketten

Verlauf der Fascienketten, deren Funktionen und die Bedeutung von Restriktionen in diesen Ketten

  • Die Bedeutung der Vitamine, Mineralien und Spurenelemente f√ľr die Zellfunktion und deren Schutz gegen freie Radikale
  • Aufbau des Fasziengewebes und der Faszienrezeptoren
    Funktionen des Diaphragma thorakale und¬†deren Bedeutungen f√ľr die Hom√∂ostase
  • Allgemeine parietale Anatomie

    Lernziele des theoretischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer hat ein Verständnis von der zellulären Ebene bis zur Körperebene
    Der Kursteilnehmer erkennt die Bedeutung der Fascienstrukturen
    Der Kursteilnehmer kennt die Funktionen des Diaphragma thorakale und dessen Verbindungen
    Der Kursteilnehmer kennt die Wichtigkeit des Mineralienhaushalts
    Der Kursteilnehmer kennt die parietale Anatomie
    Der Kursteilnehmer hat ein Verständnis zur myofascialen Körperkommunikation 


Inhalte des praktischen Unterrichts

  • Die Atmung und Bewegung des Gewebes sp√ľren lernen
  • Spannungsz√ľge sp√ľren und auf deren Vektoren Einfluss nehmen
  • Wahrnehmung und Behandlung des¬†Diaphragma¬†thoracale
  • Befundung (Erkennen einer pathologischen Matrixzusammensetzung und deren Folge auf myofasziale Ketten)
  • Einf√ľhrung in die Manuelle Matrixtherapie (erste parietale¬†Techniken)

    Lernziele des praktischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kann die Gewebeatmung sp√ľren
    Der Kursteilnehmer kann auf pathologische Vektoren des Diaphragma thorakale einfluss nehmen
    Der Kursteilnehmer erkennt die veränderte Matrixzusammensetzung

 

Zur Anmeldung

 

Globaler Diaphragma Kurs

Die unterschiedlichsten Diaphragmen funktionieren wie Pumpen, die auf den Fl√ľssigkeitsstrom in den jeweiligen Fl√ľssigkeitskompartimenten enorm Einfluss nehmen. Aber auch die Rekrutierung kollagener und muskul√§rer Strukturen ist von der Bewegungsdynamik der Diaphragmen abh√§ngig und stark beeinflussbar. Die menschliche Formgebung ist somit an die Bewegungsrichtung der Diaphragmen gekoppelt. Ein Spannungsunterschied zwischen der linken und rechten Zwerchfellseite hat dementsprechend Auswirkungen auf die gesamte K√∂rperstatik.¬†Form folgt der Funktion und die Funktion folgt der Form.

Inhalte des theoretischen Unterrichts

  • Diaphragmen und deren Bedeutung (Diaphragma craniale, Diaphragma cervicale, Diaphragma thoracale, Diaphragma pelvicale, Diaphragma des Fusses).
  • Struktureller Verlauf der Diaphragmen
  • Die diaphragmalen synergetischen Beweglichkeiten untereinander
  • Biomechanik des Binde- und St√ľtzgewebes
  • Allgemeine parietale¬† Anatomie
  • Die Bedeutung der Reizungsphase, Proliferationsphase und Konsoldierungsphase aus zellul√§rer Sicht

    Lernziele des theoretischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kennt den anatomischen Verlauf der Diaphragmen
    Der Kursteilnehmer kennt die Bedeutung der diaphragmalen Beweglichkeit untereinander
    Der Kursteilnehmer kennt die parietale Anatomie
    Der Kursteilnehmer hat ein Verständnis zur myofascialen Körperkommunikation

 

Inhalte des praktischen Unterrichts

  • Behandlung der Diaphragmen
  • Behandlung der Weichteilstrukturen der Wirbels√§ule

    Lernziele des praktischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kennt Techniken zur Behandlung der Diaphragmen
    Der Kursteilnehmer kennt die Pathophysiologie und weiss welche Behandlungstechniken er einsetzen kann.

 

Zur Anmeldung

 

Zusatz Kurs Anatomie

Wegen entsprechender Nachfrage bieten wir zusätzlich zur Ausbildungsreihe der Manuellen Matrixtherapie einen 2-tägigen Anatomie-Kurs zur Vertiefung der funktionellen anatomischen Strukturen an.
 
Inhalte und Lernziele des theoretischen Unterrichts des Zusatz Kurses

  • Struktureller Aufbau, Funktionen und Verlauf von Faszien, Faszienketten und Myofaszialketten.
    Fallbeispiele: Veränderungen der Körperstatik und der darausfolgenden myofaszialen Zugveränderungen.
    Der Kursteilnehmer erkennt Kompensationsmuster und kann einschätzen welche Myofaszialketten betroffen sind.
  • ¬†

Inhalte und Lernziele des praktischen Unterrichts 

  • Palpation von¬†anatomischen Strukturen

  

Zur Anmeldung

 

Parietaler Kurs der dorsalen und ventralen myofascialen Gurtungsbahnen

Die parietalen Strukturen, also die √§ussere H√ľlle des Menschen, haben u.a. die Aufgabe koordinative Bewegungen auszuf√ľhren und dem K√∂rper eine individuelle, bestm√∂gliche Statik- und Bewegungsvielfalt¬†zu geben. Lokale Einschr√§nkungen f√ľhren meistens zu schmerzenden Gelenksblockaden und kollagenen Verdichtungen. Im parietalen Kurs finden Sie den Zugang zur Wiederherstellung des physiologischen Zustandes der Matrix. Sie werden aber auch erfahren, wie die parietalen Strukturen √ľber myofasciale Gurtungsbahnen untereinander und mit den einzelnen Diaphragmen direkt in Verbindung stehen und auf diese Einfluss nehmen.

Inhalte des theoretischen Unterrichts

  • Merkmale und Beschwerden h√§ufiger Fehlhaltungen
    Verlauf der dorsalen und ventralen myofascialen Gurtungsbahnen
  • Der stabilisierende Regelkreis/ Das Kontroll -und Steuerungssystem
  • Die Gewebematrix und die systematische Ausrichtung der Trajektorien und kollagene Fasern auf Be- und Entlastung
  • Allgemeine parietale¬†Anatomie

    Lernziele des theoretischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kennt verschiedenste Fehlpositionierungen des Bewegungsapparates
    Der Kursteilnehmer kennt die Bedeutung der Ausrichtung der Trajektorien
    Der Kursteilnehmer kennt den Verlauf der dorsalen und ventralen myofascialen Gurtungsbahnen
    Der Kursteilnehmer kennt die parietale Anatomie
    Der Kursteilnehmer weiss warum sich das Gewebe in eine bestimmte Richtung hin strukturell-und funktionell verändert

 

Inhalte des praktischen Unterrichts 

  • Behandlung der ventralen und dorsalen myofascialen Strukturen

  • Lernziele des praktischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kann parietale myofasciale Techniken ausf√ľhren und erkennt deren Zusammenh√§nge
     

Zur Anmeldung

 

Parietaler Kurs der lateralen, spiralen und der myofascialen Armgurtungsbahnen

Die parietalen Strukturen, also die √§ussere H√ľlle des Menschen, haben u.a. die Aufgabe koordinative Bewegungen auszuf√ľhren und dem K√∂rper eine individuelle, bestm√∂gliche Statik- und Bewegungsvielfalt zu geben. Lokale Einschr√§nkungen f√ľhren meistens zu schmerzenden Gelenksblockaden und kollagenen Verdichtungen. Im parietalen Kurs finden Sie den Zugang zur Wiederherstellung des physiologischen Zustandes der Matrix. Sie werden aber auch erfahren, wie die parietalen Strukturen √ľber myofasciale Gurtungsbahnen untereinander und mit den einzelnen Diaphragmen direkt in Verbindung stehen und auf diese Einfluss nehmen.

Inhalte des theoretischen Unterrichts

  • Merkmale und Beschwerden h√§ufiger Fehlhaltungen
    Verlauf der lateralen und spiralen myofascialen Gurtungsbahnen
  • Verlauf der Myofascialen Armgurtungsbahnen
  • Allgemeine parietale Anatomie

    Lernziele des theoretischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kennt verschiedenste Fehlpositionierungen des Bewegungsapparates
    Der Kursteilnehmer kennt den Verlauf der lateralen und spiralförmigen myofasciallen Gurtungsbahnen
  • Der Kursteilnehmer kennt den Verlauf der myofascialen Armgurtungsbahnen
    Der Kursteilnehmer kennt die parietale Anatomie
    Der Kursteilnehmer weiss warum sich das Gewebe in eine bestimmte Richtung hin strukturell-und funktionell verändert

 

Inhalte des praktischen Unterrichts

  • Behandlung der lateralen und spiralf√∂rmigen¬†myofascialen Gurtungsbahnen
  • Behandlung der myofascialen Armgurtungsbahnen

  • Lernziele des praktischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kann parietale myofasciale Techniken ausf√ľhren

 

Zur Anmeldung

 

Funktioneller Massage- und myofascialer Justierungskurs

Muskeln sind kontraktile Organe, welche durch ihre Funktion innere und √§ussere Strukturen des Organismus bewegen k√∂nnen. Diese Bewegung ist sowohl die Grundlage der aktiven Fortbewegung und der Stabilit√§t des K√∂rpers, sowie auch die Grundlage verschiedener innerer K√∂rperfunktionen, wie die Temperaturregulation, ven√∂ser oder lymphatischer Abtransport und die nat√ľrliche Drainage innerer Organe. In diesem Modul werden die vielf√§ltigen Funktionen der Muskulatur, sowie auch deren Bedeutung und Zusammenh√§nge zu anderen Gewebsstrukturen dargestellt. Sie erlernen funktionelle Massagetechniken gekoppelt mit myofascialen Justierungstechniken. Somit haben Sie die M√∂glichkeit, das myofasciale Gewebe zu l√∂sen, zu durchsaften und neu zu positionieren, um dadurch mechanisch gespeicherte Energie abzubauen und die Matrix zu entlasten.

Inhalte des theoretischen Unterrichts

  • Histologische und physiologische Grundlagen des Muskelgewebes
  • Verschiedenste Verbindungen des Muskelgewebes mit angrenzenden Geweben (Fascien und Myofascien)
  • Bedeutung der Muskelspindel, Golgie-Rezeptor und Gelenksrezeptoren

    Lernziele des theoretischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kennt die Physiologie und Histologie des Muskelgewebes
    Der Kursteilnehmer kennt die Funktion des Golgie- Rezeptors, der Muskelspindeln und der Gelenksrezeptoren
    Der Kursteilnehmer kann anhand der Körperstatik erkennen welche Strukturen belastet sind


Inhalte des praktischen Unterrichts

  • Erlernen und Anwenden verschiedenster funktioneller¬†Massagetechniken und myofasciale Justierungstechniken
  • Obere Extremit√§t
  • Rumpf
  • Untere Extremit√§t
    Schulterg√ľrtel

    Lernziele des praktischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kann in Bezug zu unterschiedlichsten Krankheitsbilder funktionelle   Massagetechniken und myofasciale Justierungstechniken einsetzen

 

Zur Anmeldung

 

Fascialer lymphatischer Drainagekurs

Die lymphathischen Pumptechniken werden nicht nur zur √Ėdemreduktion sondern auch zur Optimierung der interstitiellen Fl√ľssigkeitszirkulation eingesetzt. Dies ist die eigentliche Voraussetzung, um die zellul√§re Leistungsf√§higkeit zu steigern und Fibrosierungen zu vermeiden. Dabei soll der Arbeitsrhythmus an die Eigenbewegung der Lymphgef√§sse (Lymphangiomotorik) angepasst werden. Anders als bei der herk√∂mmlichen Manuellen Lymphdrainage im Sinne von Vodder und F√∂ldi, stehen hier mehr die fascialen Leitschienen der Trias (Lymphbahnen, Blutgef√§sse, Nerven) im Vordergrund der Behandlung. Erst wenn diese frei von Verklebungen und Restriktionen sind, k√∂nnen die Lymphbahnen, die ja von dien bindegewebigen Septen umgeben sind, die Lymphfl√ľssigkeit drainieren. So nimmt z.B. ein Schiefhals einen enormen Einfluss auf die clavicul√§ren Leitschienen und den Terminus. Ein verk√ľrzter M. sternocleidomastoideus, der sich am Manubrium sterni befestigt, verbindet sich dort mit der Fascia cervicalis superficialis und medialis. Diese stehen mit der Fascia sternalis und der Fascia endothoracica in Verbindung. Alle myofascialen Strukturen, die den Terminus umgeben, f√ľhren bei einer zu hohen kollagenen Verdichtung zur Einengung, wodurch wiederum der Lymphfluss blockiert wird. Wie soll Lymphfl√ľssigkeit fliessen k√∂nnen, wenn der Lymphschlauch durch fasciale Resriktionen zu stark komprimiert wird!¬†

Inhalte des theoretischen Unterrichts 

  • Die Resorbtion von Fl√ľssigkeiten in den unterschiedlichsten Fl√ľssigkeitskompartimenten verbessern und dadurch Einfluss auf den Elektrolyten- und Mineralien- Haushalt nehmen
  • Verbesserung der Mikrozirkulation der jeweiligen Matrixstrukturen
  • Abnahme von Fetten und Proteinen im Interstitium
  • Optimierung des pH-Werts
  • St√§rkung des Immunsystems
  • Optimierung der¬†Fl√ľssigkeitskompartimente: Interstitielle, Blutplasma, Lymphe,¬†Synovia, Pleura, Peritoneum, und perikardiale Fl√ľssigkeit
    Bindegewebige Leitschienen der Trias (Nerv, Gefässe, Lymphbahnen)

    Lernziele des theoretischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kennt die grosse Bedeutung der Fl√ľssigkeitskompartimenten
    Der Kursteilnehmer weiss wie man auf die Zusammensetzung der Fl√ľssigkeitskompartimenten positiv einfluss nehmen kann
    Der Kursteilnehmer kennt die bindegewebigen Leitschienen der Trias (Nerv, Gefässe, Lymphbahnen)

 

Inhalte des praktischen Unterrichts

  • L√∂sen von faszialen bindegewebigen Leitschienen
  • Fasciale Lymphatische Pumptechniken aus Sicht der Manuellen Matrixtherapie
  • Obere Extremit√§t
  • Rumpf ventral
  • Rumpf dorsal
  • Becken
  • Untere Extremit√§t
  • Thorakal, Abdominal, Pelvikal
  • Inteross√§re Techniken

    Lernziele des praktischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kann fasciale Verklebungen der Leitschienen lösen
    Der Kursteilnehmer kann fasciale¬†lymphatische Pumptechniken ausf√ľhren
    Der Kursteilnehmer kann einschätzen welche lymphatische oder parietale Techniken benötigt werden, um eine optimale Verbesserung zu erhalten

 

Zur Anmeldung

 

Vertiefungskurs 

Im Vertiefungskurs wird der Lernstoff zusammengefasst und vertieft. Das Ziel sollte nun sein, dass Sie den Therapieaufbau nicht mehr nach einzelnen Modulen gestalten, sondern dass die theoretischen und praktischen Inhalte der einzelnen Module zu einem Ganzem zusammenfliessen, zur Manuellen Matrixtherapie.

Inhalte des theoretischen Unterrichts 

  • Inhaltliche Vertiefung und Zusammenf√ľhrung aller Kurse in Verbindung mit theoretischen Fallbeispielen

    Lernziele des theoretischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kennt das Repertoire der Manuellen Matrixtherapie


Inhalte des praktischen Unterrichts 

  • Inhaltliche Vertiefung und Zusammenf√ľhrung aller Kurse in Verbindung mit praktischen Fallbeispielen

    Lernziele des praktischen Inhalts
    Der Kursteilnehmer kennt das Repertoire der Manuellen Matrixtherapie
    Der Kursteilnehmer kennt zum Krankheitsbild die entsprechenden Techniken




  IMMUNA-Matrix GmbH  Christian  M√ľller , Cul√∂gnas 23 , 7502 Bever (Engadin St. Moritz) , Tel.: 079 548 84 89 E-Mail
KEAS CMSystem  ¬© 2011 by IMMUNA-Matrix GmbH - Bank: GKB 7002 Chur - Konto: 10.101.601.800 IBAN: CH 1600774010101601800 BC-Nr.: 774 SWIFT: GRKBCH2270A
 

I anticipate the alleged value, is that Rolex has a about ample trading market, if you wish to buy out the table will be about easy, but aswell because of rolex replica Rolex's Models are absurd to change, about can advertise a little expensive. But like the annual one hundred thousand to buy aback the Rolex, cutting two years, would like to advertise one hundred thousand, it is absurd to estimate, because For the use of replica watch the process, the movement will abrasion and tear, the artefact will be damaged. If the adored metal table may be better. In fact, the apple in accession to their own, there is no East West is to bottle the bulk of the house, and now looks actual admired but aswell a lot of rolex replica appreciation, but actually bulk it? To our next generation, a child's easily are a few sets Room, it is estimated that the bulk will be the bulk of cabbage. So, wish to buy a table if you buy it, do not accede the bulk of the matter. If you actually wish to hedge, buy a large Gold armlet on duke to solve.